TV- und Presseberichte

Gastliches Havelland ausgezeichnet
20 gastronomische Einrichtungen erhielten Qualitäts-Plaketten
 

quadrat Havelland. Der Minister für Wirtschaftschaft, Ulrich Junghanns, der Landrat des Landkreises Havelland, Burkhard Schröder, der Landrat des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Lothar Koch, und die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel, Dietlind Tiemann, haben 26 gastronomische Einrichtungen mit dem Qualitätssiegel "Gastliches Havelland" ausgezeichnet. Durch die Initiative des Deutschen Hotel und Gaststättenverbandes Brandenburg wurde bereits vor drei Jahren mit dieser Aktion begonnen. Die "Potsdamer Gastlichkeit" hat sich nun schon mit 51 ausgezeichneten Betrieben etabliert. Nach der Tourismusregion Fläming mit 18 teilnehmenden Betrieben sowie dem Start in den Regionen Cottbus und Umgebung sowie im Dahmeland begannen auch die Havelländer mit dem Projekt.

Im Herbst 2007 wandten sich der Tourismusverband Havelland e.V. und der Kreisverband Rathenow des Hotel- und Gaststättenverbandes an den DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) Brandenburg mit der Bitte, die Qualitäts- und Marketinginitiative "Brandenburger Gastlichkeit" auch im Havelland durchzuführen. Nach umfangreichen Akquisitionen durch den Tourismusverband Havelland und den DEHOGA konnten 26 Betriebe für die Qualitätsaktion gewonnen werden.

Auf freiwilliger Basis haben sich diese 26 gastronomischen Betriebe bezüglich ihrer Servicequalität und ihrer Dienstleistungen anonym testen lassen; bei Bestehen der geforderten Kriterien winkte die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel "Gastliches Havelland". Getestet wurde in den Kategorien Restaurants, Ausflugslokal/Lokal, Kneipe und Cafés das Angebot, der Service und die Qualität. Im Anschluss an die Bewertung erhielt jeder Unternehmer eine Urkunde, die Plakette und die schriftliche und ausführliche Auswertung des Tests, um daraus Rückschlüsse zur weiteren Verbesserung der Qualität in seinem Betrieb ziehen zu können.

20 Restaurants, zwei Ausflugslokale, zwei Kneipen und zwei Cafés erhielten die Plakette "Gastliches Havelland". Dazu gehören der Straußenhof in Großderschau, in Rathenow das Restaurant Harlekin, das Havelrestaurant "Schwedendamm", das Restaurant "Zur Alten Stadtmauer", "Zum Alten Hafen", "Märkische Bierstuben", das Golf Resort Semlin, Landhaus Börnicke sowie das Hotel & Restaurant Kronprinz in Falkensee, das Landhotel "Zum Baggernpuhl" in Wachow, Altstadtcafé Nickel in Nauen, Fischrestaurant Strandgut in Hohennauen, der Gasthof Premnitz und Restaurant "Fennblick" in Premnitz, Gaststätte Stadt Rathenow in Stechow, in Brandenburg an der Havel: Restaurant "Kartoffelkäfer", Sorat Hotel Brandenburg und Restaurant & Cafe "Humboldthain". In Brielow: Hotel-Restaurant "Beetzseeterassen" und Restaurant "Schwedenlinde", Hotel Bollmannsruh in Päwesin, Hotel & Restaurant "Seehof" in Netzen, Hotel & Restaurant Markgraf in Lehnin, Flair Hotel Müllerhof in Caputh, Seapoint Resort Schwielowsee in Werder (Havel) und das Gasthaus "Am Schillerpark" in Friesack. Damit gibt es bereits weit mehr als 100 nach identischen Kriterien getestete und ausgezeichnete gastronomische Betriebe im Land Brandenburg.